24 Stunden Daytona Bericht

Hallo Simracing Freunde,


Was ein Wochenende. Mit großer Verspätung ging es dann doch endlich los mit den 24 Stunden von Daytona. Zum Glück da wir uns intensiv auf das erste Special Event des Jahres vorbereitet haben.


Beide Teams kann man schon einmal sagen haben einen Wahnsinns-Job abgeliefert. Team Red ging mit Nils Bauckhage, Sven Bebber und Yannick Sägemeister in Split 6 an den Start. Alle drei fuhren super konstante Zeiten und konnten sich in den ersten Stunden in den Top 5 behaupten. In der Nacht übernahm man auch für ein paar Stunden die Führung. Im Laufe des Sonntagvormittages festigten die drei den zweiten Platz, den sie auch bis zum Ende nicht mehr abgegeben haben.


Team Orange bestehend aus Jens Bauckhage, Ingo Lapsien, Alex Lomiak und Daniel Peham hatten das Rennen über leider immer wieder Rückschläge zu verkraften, aber die Vier gaben nicht auf. Man hatte das Gefühl das jeder Rückschlag das „jetzt geben wir erst recht alles“ denken in den Jungs auslöste. In der Nacht war man dann über eine lange Zeit sogar das schnellste GT3 Auto auf der Strecke. Am Ende wurde man belohnt. Der Renngott belohnte so viel Kampfgeist mit Platz 3 in Split 12.


Zwei Rennen, Zwei fantastische Ergebnisse fürs Team. Allen Fahrern ein großes Lob.

4 Ansichten