NJB holt ersten Sieg in der VRSE Endurance



Guten Tag Simracing Freunde,


Am Samstagmorgen gingen Marco und Silvio im Top Split der VRSE an den Start. Das Qualifying übernahm Silvio der unseren BMW M4 GT3 auf die Pole Position stellen konnte. Den Start übernahm Marco. Nach einer Kollision sehr früh im Rennen konnte Marco das Auto trotzdem in den Top 3 bewegen. Auf Position 3 übergab dann Marco das Auto an Silvio. Da wir schon beim ersten Boxenstopp den Fahrer wechselten und somit auch die Reifen spülte uns das aus den Top 10. Die anderen Teams setzen weiterhin auf ihre Startfahrer und auf die angefahrenen Reifen. Silvio holte dann alles aus dem BMW raus was ging und konnte sich in einen Stints immer weiter nach vorne arbeiten, dann wurde es spannend. Nachdem zweiten Boxenstopp wo wir keine Reifen gewechselt hatten, dafür die Konkurrenz zeigte sich das wir alles richtig gemacht haben. Als die Standings bereinigt waren standen wir auf Platz 1. Zum Ende des Rennens wurde es dann nochmal knapp. P2 holte aufgrund der unterschiedlichen Reifen-Strategien der beiden Teams immer mehr Silvio ein, dieser behielt die Ruhe und konnte das Auto dann auf Platz 1 über die Ziellinie fahren. Ein ganz starkes Rennen von den beiden. Marco und Silvio schenkten und damit unseren ersten Sieg in der VRSE.


Das sollte aber noch nicht das Ende unserer VRSE Rennen sein. Am Samstagabend meldeten wir gleich drei Autos für die 3 Stunden auf dem Red Bull Ring. Nils und Jens im McLaren, sowie unsere beiden Neuzugänge Toby und Sascha im BMW gingen im Top Split auf die Strecke. Daniel und Wolfgang ebenfalls im BMW waren in Split 2 unterwegs. Leider können wir an dieser Stelle den Bericht kurz halten.


Die beiden Duos Jens und Nils, Wolfgang und Daniel mussten schon nach Runde 1 bzw Runde 2 Ihre Autos abstellen. Jens im McLaren wurde in Turn 8 ins Kiesbett gedrückt, das Auto drehte sich und ein Konkurrent hielt es nicht für nötig zu Lupfen und fuhr uns auf die Achse was unser aus besiegelte. Wolfgang erwischte es dann in Runde 2. Im Getümmel wurde der BMW von unseren beiden Österreichern aufs Korn genommen was, deren Heimspiel sehr schnell zu erliegen brachte. Das Team Toby und Sascha schaffte es etwas weiter. Nach ungefähr 5 Runden setzte Toby ein Überholversuch an, der Gegner spielte hier aber gar nicht mit und lenkte in den Apex ein und drückte so Toby von der Strecke.


Nach 5 Runden Red Bull Ring war Split übergreifend für alle drei Teams Feierabend. Das war ein heftiger Dämpfer, nachdem man am morgen noch den Sieg von Marco und Silvio bejubeln konnte.


Wir hoffen ihr hattet ein schönes Wochenende und wünschen euch einen guten Start in die neue Woche.


54 Ansichten