Podium in der Eifel + RAWS aus Spa

Am Mittwoch stand der fünfte Saisonlauf der RAWS statt. Im Qualifying auf dem legendären Kurs von Spa-Francorchamps konnte sich Ingo auf Platz 8 qualifizieren. Nach einer turbulenten Startphase fand man Ingo auf dem sechsten Platz wieder wo es auch für ihn zum Boxenstopp ging. Dort passierte ihm leider ein kleiner Fehler, der große Auswirkungen auf den Rennverlauf nehmen sollte. Beim Losfahren vergaß Ingo den Pitlimiter, was zu einer Drivetrough Penalty führte. Den Rest des Rennens fuhr Ingo dann ohne Probleme zu Ende, aber hatte keine Chance mehr, um wieder vorne angreifen zu können. Am Ende überquerte der Porsche auf Platz 13 die Ziellinie. Jetzt geht es erstmal in eine kurze Pause, bevor es am 3. November in Monza in Runde 6 der Meisterschaft geht.


Samstagmorgen gingen wir mit zwei BMWs M4 GT3 in den sechsten Lauf der VRS Endurance Series. Das Auto mit der 733 teilten sich Marco und Sven, während im BMW mit der 734 sich Alex und Nils das Steuer teilten. Das Qualifying für die 733 bestritt Marco, der den BMW auf die fünfte Startposition stellte. Alex, der die Zeit für die 734 setzte, schaffte es auf P13. Für Marco und Sven lief der Renn morgen sehr gut. Vom Start an spielten beide eine Rolle um die Top 5 Plätze. Nachdem Marco nach einem tollen ersten Stint das Auto an Sven weitergegeben hatte, konnte dieser sich dank einer starken Leistung und dem Glück des Tüchtigen noch bis auf das Podium nach vorne kämpfen. Am Ende des Rennens überquerte Sven auf einem starken dritten Platz die Ziellinie.


Für Alex und Nils lief das Rennen überhaupt nicht gut. Kurz vor dem Boxenstopp kam es in der NGK Schikane zu einer Kollision, das uns eine Required Repair einbrachte. Nachdem man alle Reparaturen ablaufen gelassen hatte, wollten die Beiden das Rennen auf jeden Fall zu Ende bringen. Da man über acht Runden zurücklag, konnte man nicht mehr viel anrichten. Auf P40 fuhr Alex ins Ziel.

10 Ansichten