Zweimal P5 in Petit Le Mans + Zweiter Lauf der RAWS


Mittwochabend ging es für Ingo nach Brasilien. Auf der legendären Rennstrecke von Interlagos stand der zweite Lauf der RAWS Meisterschaft auf dem Plan. Das Qualifying lieg für Ingo noch optimal, so konnte er in seiner Klasse das Auto auf P4 stellen. Kapital schlagen konnte er dann aber nicht daraus, denn nach dem Senna S war schon Schluss. Beim Rausbeschleunigen in der Startphase, verlor der Porsche das Heck und bog nach rechts in die Leitplanke ab. Das Auto war danach so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt keinen Sinn ergeben hätte. Jetzt heißt es das Rennen abzuschütteln und in zwei Tagen in Le Mans wieder anzugreifen.


Am Samstag starteten wir mit zwei Teams beim vorletzten iRacing Special Event, dem Petit Le Mans 2021. Das Rennen für unser 733 Team, bestehend aus Marco und Nils war für Road Atlanta Verhältnisse sehr ruhig. Nach einer tollen Startphase, gab es einen Aufreger, den wir uns aber selber zugefügt haben. Bei Verlassen der Box drehte sich Nils in Turn 3 und rutsche in den Reifenstapel. Zum Glück ist nicht viel passiert und wir konnten das Rennen zu Ende fahren. Nach 10 Stunden kam man auf Platz 5 durchs Ziel, so konnten Marco und Nils dann das Petit Le Mans von ihrer „bucket list" streichen.


Unser 734 Team bestehend aus Alex, Daniel und Wolfgang zeigte am Samstag eine fantastische Moral. Am Start passierte schon so einiges bei den dreien. Ein 0,5k GTE Fahrer, nahm noch vor dem Überfahren sieben bis acht GT3 Autos aus dem Rennen. Wir hatten fürs erste Glück und wurden verschont, aber nicht lange. Nach 6 Runden gab es einen Schlag auf die Hinterachse, da man opfer eines Unsafe Rejoins wurde. Die Folge war eine Required Repair von 17 Minuten plus Towing. Unsere Jungs wollten, aber unbedingt weitermachen und fuhren das Rennen zu Ende. Am Ende des Rennens wurde das Team mit einem tollen fünften Platz belohnt.

19 Ansichten